3G Regel bei persönlicher Beratung

Die aktuellen Corona-Regeln bei persönlicher Beratung

Stand 17. November 2021

Aufgrund der jüngsten Maßgaben zur Eindämmung der erneut eskalierenden Corona-Pandemie fühle ich mich Ihnen verpflichtet, meinen Teil zu unserem gemeinsamen Schutz beizutragen.

Daher gilt bei persönlichen Treffen in meinen Räumlichkeiten ab sofort wieder 3G.

Wissend, dass es unterschiedliche Meinungen zu den bestmöglichen Corona-Maßnahmen gibt, bitte ich um Verständnis für folgende Regeln.

Vor Beginn der Beratung werde ich Sie bitten, entweder einen

  1. gültigen Impfnachweis oder
  2. einen gültigen Genesenennachweis
  3. oder ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorzulegen.

Ich selber bin doppelt geimpft und werde Ihnen meinen Nachweis unaufgefordert vorlegen.

Sollten Sie kein tagesaktuelles Testergebnis vorlegen können, stelle ich Ihnen einen Schnelltest gegen einen Kostenbeitrag zur Verfügung.

Gerne können wir bei 2G (geimpft, genesen) während unserer Arbeit auf die FFP2-Maske verzichten, sofern wir ausreichend >1,5m Abstand wahren und wir die Fenster gekippt halten.

Sowohl der Beratungsraum als das WC sind vor Beginn unserer Arbeit ausreichend gelüftet und desinfiziert.

Zu Ihrer Sicherheit biete ich sehr gerne an, unsere Termine online durchzuführen oder ggf. auch den Termin zu verschieben.

Seien Sie versichert, dass aufgrund meiner mittlerweile langjährigen Online-Erfahrung weder die Beratungsqualität noch die Erreichung Ihrer Ziele beeinträchtigt werden, im Gegenteil: oftmals werden sie sogar beschleunigt!

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Arbeit, ob persönlich oder online!

Herzliche Grüße,

Christoph Kopp.

 

 

Diese Blog Posts könnten Sie auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.